Startseite
Offene Kirche
Wer wir sind
Was wir wollen
Historisches
Erreichtes
Kontakt
Veranstaltungen
Spendenkonto
 





 Zugemauertes Kirchenfester  Zugemauertes Kirchenfester  Die Glocke Hoffnung von 1921  Die Glocke Hoffnung von 1921  Denkmalplakette  Denkmalplakette  Ansichten  Ansichten  Kleiner Torbogen  Kleiner Torbogen  Ostwandansicht  Ostwandansicht  Anblick von Norden  Anblick von Norden

Indexbox Offene Kirche 




Offene Kirche

Hallo lieber Besucher und hereinspaziert,

unsere Dorfkirche Birkholz ist im Verzeichnis von etwa 860 "Offenen Kirchen" eingetragen und
als offenes Denkmal ausgewiesen.
Wir freuen uns, Sie als interessierten Gast begrüßen zu dürfen.
Wenn Sie einmal in unserem beschaulichen Ort
sind, besuchen Sie uns! Die Schlüssel für die
Kirche und Antworten auf Ihre Fragen erhalten
Sie bei unserem Vorsitzenden Ulrich Buhrow
und sollte er mal nicht erreichbar sein,
fragen Sie bitte beim Gemeindepfarrer nach. Pfarrer Ralf Wenzel
Wartenberger Straße 3
16356 Ahrensfelde
Telefon: 030 941 31 38
Mobil: 0171 795 18 64
Fax: 030 944 13 888
E-Mail: pfarramt.lindenberg@internetgate.de

 Den Schlüssel für die Kirchenbesichtigung holen
 Schlüssel holen für die Kirchenbesichtigung  Schlüssel holen für die Kirchenbesichtigung

  Virtueller Rundblick der Dorfkirche
 (© by Steffen Maria Strietzel)(.mov 8MB)


* Bitte beachten, für den Rundgang wird der
  Quicktime Player benötigt
  Nutzungsbedingungen:
  Das Herunterladen und die Installation der
  hier bereitgestellten Software erfolgen
  auf eigene Gefahr. Der Förderverein
  Dorfkirche Birkholz e.V. übernimmt keine
  Gewährleistung oder Haftung für etwaige
  Schäden, die durch die Installation
  entstehen können (bspw. Viren,
  Datenverlust).Die Nutzer verzichten
  auf jedwede Ansprüche gegen den Förderverein
  Dorfkirche Birkholz e.V.,
  die sich aus diesem Vorgang ergeben können.
  Mit dem Herunterladen der Software erkennen
  die Nutzer diese Nutzungsbedingungen an.


Installation hier: www.appel.com/de(ca.13MB)



Interessante Links/Presse/Gästelinks

 Zum Förderkreis Alte Kirchen Berlin-Brandenburg e.V.  :Danke für die tatkräftige Unterstützung dem Förderkreis Alte Kirchen Berlin-Brandenburg e.V..Der Förderkreis setzt sich für die Erhaltung und Nutzung gefährdeter Kirchenbauten in Berlin und besonders in Brandenburg ein. Er arbeitet unabhängig, politisch neutral, überkonfessionell.
 Link zu kirchenbau.de  :Erfahren Sie mehr über Kirchenbauten, ihren Architekten, Baumeistern und die Regionen auf nationaler und internationaler Ebene.Eine sehr große Wissensdatenbank.
 Link zu Regionalparks/Barnimer Feldmark  :Barnimer Feldmark Regionalparks in Brandenburg und Berlin, finden Sie Touren, Veranstaltungen, Reiten, Angebote, Ausflüge, Sehenswertes und vieles über unsere Region.

 Potsdamwappen zur geschichtsmanufaktur-potsdam.de  :GeschichtsManufaktur Potsdam für Ortskronisten, Heimat-und Geschichtsvereine und Verweise auf Archive und Museen *Geschichtslandschaft Brandenburg*
www.potsdam-chronik.de. ist die Startseite.


www.stuflesser.com/de/werke/statuen/evangelist-evangelisten-figur-holz-bronze-marmor/1404.html :Forschen Sie hier über Ihre Kunstschätze nach z.B. welche Namen haben unsere Evangelisten mit Tierdarstellungen oder welcher Heilige wird dargestellt. Ich wollte wissen, wen die 4. gesuchte Kanzeltafel darstellt und bin auf dieser Seite fündig geworden. Hier noch die Startseite Anmerkung:Der Heilige Vater Benedikt XVI. zelebrierte auf einem Stuflesser-Bronzealtar und -ambo die Heilige Messe.
Bitte schauen Sie sich auch den aktuellen Katalog der Bildhauerwerkstatten der Stuflesser Brüder aus Gröden an.Zu Ihrem Fachgebiet gehören Restaurierungen, auch auf internationaler Ebene.

 :Marca Brandenburgensis 1260 AD, eine Gruppe mit Hochmittelalterlichen Darstellungen und Brandenburgforschungen auf höchstem Niveau. Erleben Sie Mittelalter im wahrsten Sinne zum begreifen.


spezial.moz.de/Bernau

kulturportal.maerkischeallgemeine.de

altekirchen.de/Artikel/09

altekirchen.de/Archiv

kulturportal kirche des monats

 Der Gemeindebrief  :Der Gemeindebrief der Evangelischen Kirchengemeinde Birkholz, Lindenberg und Schwanebeck.(Außerhalb der redaktionellen Verantwortlichkeit des Fördervereins)

 Beuth Hochschule für Technik Berlin :Forschungen der Beuth Hochschule für Technik Berlin an der Dorfkirche Birkholz.

Auskunft.de :Hier können Sie Ihre Daten aktualisieren oder Ihren Verein eintragen lassen.

vereine-bernau.de - Ihr Vereinsverzeichnis für Bernau  :Hier können Sie Ihre Bernauer-Vereinsdaten aktualisieren oder Ihren Verein eintragen lassen. Erfahren Sie mehr über unsere Region und unser Vereineinsleben.

www.askanier-welten.de/kirchen.html :askanier-welten.de Mittelalterliche Dorfkirchen in der Mark Brandenburg.

 www.kirche-berlin-nordost.de  :Stellen Sie sich eine Kirchentour zusammen und erfahren Sie mehr über unsere Kirchen und Gemeinden *Evangelischer Kirchenkreis Berlin Nord-Ost*


Quelle: Die Wappen des Hauses Nassau(1) von Berhard Peter und Link zu http://wapedia.mobi/de/Moritz_%28Oranien-Nassau%29 :Historisches zu Moritz von Oranien, er gab der Insel Mauritius seinen Namen. Willem-Alexander Claus George Ferdinand van Oranje-Nassau ist König der Niederlande, Prinz von Oranien-Nassau und Jonkheer van Amsberg.

 Wappen der Stadt Röbel und Link zu Theodor Fontane Wanderung durch die Mark Brandenburg :Historisches zur Familie von Röbel,
Viereck, Voß, Hardenberg, Pöllnitz, Joachim und Zacharias von Röbel und Kalbutz.

http://www.oberpoellnitz.de/persoenlichkeiten-derer-von-poellnitz/index.html : Historisches zum Adelsgeschlecht derer von Pölnitz. Es gibt auch eine Verbindung zur Zarin Katarina II. von Russland.

 Link wikipedia zu Peter von Blankenfelde  :Historisches zu Peter von Blankenfelde. Berliner Bürgermeister und Gutsbesitzer von Birkholz. Siehe auch der Link zum Familienbesitz.

 :Historisches zu Hans und Heinrich von der Gröben Besitzer von Birkholz, Ahnen von Gräfin Ulrike von der Groeben und Ihrem Mann Graf Alexander von der Groeben.
(Sie ist Redakteurin und Moderatorin der Nachrichtensendung RTL aktuell und er ist deutscher Sportjournalist)


Download-Ecke
Auszug aus: Kunstdenkmäler der Mark Brandenburg, Berlin 1939 "Historische Betrachtung(PDF,870 KB)"

Aufnahmeantrag "Antrag auf Mitgliedschaft(PDF,28 KB)"

Satzung "Satzung des Vereins(PDF,36 KB)in Beschlussfassung vom 29.04.2016. Die Satzung von 2002 verliert damit ihre Gültigkeit"

Die Beitragsordnung "Die Beitragsordnung unseres Vereins"



Sachdienliche Hinweise

Sind Sie Zeitzeuge oder haben Sie Materialien wie Bilder vom Innenraum der Kirche, Gegenstände der Kirche, Schriftstücke, wissen Sie etwas vom Verbleib von Kunstgegenständen, haben Sie Zeitungsausschnitte oder irgendwelche Hinweise, die wir verwerten können? Bitte schauen Sie sich auf unseren Seiten um und forschen Sie mit uns! Über eine Nachricht von Ihnen würden wir uns sehr freuen!(Ansprechpartner finden Sie unter Kontakt)



Gesucht werden:   
* die Orgel (von 1712 oder 1853?), auf einem
  Foto von Herrn Geipel vom 06.04.1992 ist zu
  sehen, dass die Empore im Bereich der Orgel
  nahezu unversehrt geblieben war
* die Empore,(zumindest durch herab stürzendes
  Gewölbe im vorderen Bereich stark
  beschädigt)
* das Altarbild,
* die Holzumfassung des Altars,
* die Kanzel aus Eichenholz,
  die höchstens partiell beschädigt sein
  könnte, da sie sich im nicht geschädigten
  Triumphbogen befand und in den Chor hinein
  ragte (drei der vier Kanzeltafeln
  wurden 2004 in der Blumberger Kirche
  aufgefunden. Diese weisen Spuren auf, die
  belegen, dass die Tafeln gewaltsam aus der
  Kanzel heraus gerissen wurden.
  (So ist z.B. zu erkennen, dass eine Säge zum
  Einsatz kam, wie auch ein "Kuhfuß")
* die gesuchte 4 Tafel zeigt den
  evangelisten Matthäus mit Kind an der Seite,
  (erstes Bild rechts /Kanzel gesucht)
* die drei Kronleuchter, (der des Kirchen-
  schiffs war sicher unwiederbringlich
  zerstört).
  Da der Chor die Sprengung fast unversehrt
  überstanden hatte, muss dieser Kronleuchter
  noch vorhanden sein. (Ein Foto von Herrn
  Geipel 06.04.1992 zeigt nur noch das
  herunterhängende Kabel in der unversehrten
  Einwölbung,sowie der aus der Sakristei)
* die bleiverglasten farbigen Kirchenfenster,
  (mindestens die des Chores dürften die
  Sprengung unversehrt überstanden haben)
* der neuere Tauftisch aus Anfang des
  20.Jahrhunderts,
* die Bibel,
* die innere Tür zur Sakristei, (auf
  einem Foto von Herrn Geipel vom
  06.04.1992 noch zu sehen, oder ist es
  eine Baustellentür?)
* die Marmorgedenktafel, für die Gefallenen
  des Ersten Weltkrieges, war neben dem
  Zugang zur Südhalle im Chor angebracht)
* die Innentür zum Turm,(auf einem
  Foto von Herrn Geipel vom 06.04.1992 noch zu
  sehen, oder ist es eine Baustellentür?)
* der Terrakottafußboden,
  (Herr Geipel schlug 1992 vor, nur die
  Fehlstellen zu ergänzen)
* die hölzerne Gedächtnistafel,
  in der Sakristei für den Bildhauergesellen
  Friederich Hübner (1659 - 1684), war er der
  Schöpfer der Kanzel?

Für An- und Nachfragen: Unter Kontakt







 Kanzel gesucht  Kanzel gesucht  Kanzel, Kronleuchter, Altarbild, Taufstein gesucht Kanzel, Kronleuchter, Altarbild, Taufstein gesucht  Taufstein gesucht  Taufstein gesucht  Altarbild und Fenster gesucht  Altarbild und Fenster gesucht  Orgel, Empore und Kronleuchter gesucht  Orgel, Empore und Kronleuchter gesucht  Kanzel gesucht  Kanzel gesucht  Altaraufbau gesucht  Altaraufbau gesucht  Terrakottafußboden gesucht *Rekonstruktionsversuch  Terrakottafußboden gesucht *Rekonstruktionsversuch